Übersetzen kann heute der Computer – Oder doch nicht?

von 10. Juni 20161 Kommentar

Übersetzen von der deutschen in die chinesische Sprache – Was man bedenken und wissen sollte

Klar ist, dass eine Sprache eben NICHT 1:1 so ganz einfach in eine andere Sprache übersetzt werden kann. Wenn es sich bei der Quell- und Zielsprache um zwei grundlegend voneinander verschiedene Systeme handelt, die zwei sehr voneinander verschiedenen Weltsichten und daraus resultierenden Denkweisen angehören, stellt sich der Sachverhalt des Übersetzens gleich noch einmal sehr viel komplexer dar. Abgesehen vom Beherrschen der beiden Arbeitssprachen ist die interkulturelle Kompetenz des Übersetzers und dessen bewusster und kompetenter Umgang mit der Andersartigkeit der Denkweisen eine konstante (und wahrscheinlich niemals endende)  Herausforderung, der er bzw. sie sich immer wieder stellen muss.

So ist z.B. der chinesische Satzbau recht starr von  einer Subjekt-Verb-Objekt-Struktur geprägt. Das bedeutet für die Übersetzung ins Deutsche, dass man die Syntax oft komplett umbauen muss. Ähnlich verhält es sich umgekehrt für eine Übersetzung ins Chinesische, da die Inhalte hier nach Möglichkeit in diese Struktur gebracht werden müssen. Ebenso müssen Aussageschwerpunkte je nach Übersetzungsrichtung zum anderen Ende des Satzes oder auch an den Anfang manövriert werden, um sie als solche in der Zielsprache auch zur Geltung kommen zu lassen.  Um die “Funktion” des Quelltextes für seinen Leser der “Funktion” des Zieltextes für dessen Leser so nah wie möglich zu bringen, muss der Übersetzer viel Kopfarbeit leisten und beidseitig “kulturell bewandert” sein. Wenn man hier bedenkt, dass die deutsche Kultur eine eher “risikovermeidende” ist, in der Detailtreue eine große Rolle spielt und sich somit auch in der Verwendung der Sprache widerspiegelt, während man sich in China auf das Wesentliche beschränkt und auf Details erst eingeht, wenn diese tatsächlich relevant werden, kann man sich vorstellen, welch Kopfzerbrechen etwa die Übersetzung von Betriebsanweisungen von der deutschen in die chinesische Sprache bereiten kann. Meine chinesische Kollegin fasst sich seit Beginn der dritten Woche eines solchen Auftrages annähernd minütlich an den Kopf und fragt mich, was man denn nun eigentlich nicht wirklich braucht an den Inhalten des deutschen Ausgangstextes, damit es sich im Chinesischen überhaupt noch einigermaßen verständlich “rüberbringen” lässt… Währenddessen grübele ich krampfhaft darüber nach, was es denn alles an fatalen Folgen mit sich bringen könnte, wenn ich hier und da ein Detail unterschlage, das im Deutschen nur dazu dient, den ganz speziellen Fall der Fälle noch mit abzudecken, auch wenn dieser wahrscheinlich gar nicht eintreten wird, dann aber vielleicht irgendwann doch….

Da es sich beim Übersetzen um eine individuelle Dienstleistung mit individuellen Anforderungen handelt, sollte stets sichergestellt werden, dass Auftraggeber und Übersetzer ein deckungsgleiches Verständnis vom Sachverhalt haben.

Was der Übersetzer wissen muß:

  • Unabhängig von den Sprachen, um die es in einer Übersetzung geht, sollte stets klar gestellt werden, welchem Zweck der zielsprachige Text dienen soll, wo er eingesetzt wird und von wem er gelesen wird. Dies sollte der Kunde so eindeutig wie möglich formulieren, damit der Übersetzer seinen Text entsprechend auslegen kann.
  • Der Übersetzer sollte einen Ansprechpartner auf Auftraggeberseite haben, an den er sich im Zweifelsfall mit inhaltlichen Fragen wenden kann. Oft bleibt man an einer unklaren Stelle im Text stecken. Kann man diese Stelle nicht klären, erschwert es die Übersetzung im weiteren Verlauf oder zwingt den Übersetzer, Mutmaßungen anzustellen und undeutlich zu werden.

Was der Auftraggeber wissen sollte:

  • Eine sogenannte “wortwörtliche” Übersetzung gibt es nicht. Allein der Versuch einer solchen resultiert in einem für den Leser des Zieltextes nicht oder nicht ausreichend verständlichen Text. Der Übersetzer muß den Text interpretieren, gegebenenfalls Details weglassen oder an anderer Stelle Ergänzungen einflechten, um die Verständlichkeit des Zieltextes sicherzustellen.
  • Ein Übersetzer kann mehr leisten als einen Text in eine andere Sprache zu übersetzen: beim Übersetzungsprozess wird ein Text sehr genau gelesen wodurch Widersprüchlichkeiten, Ungereimtheiten oder Undeutlichkeiten eher auffallen als beim “normalen” Lesen. Entsprechende Hinweise des Übersetzers können für den Auftraggeber sehr sachdienlich sein.  Ferner kann der Übersetzer inhaltliche Anpassungen an lokale Gegebenheiten vornehmen oder darauf hinweisen, dass Anpassungen oder Prüfungen vorgenommen werden sollten. Nicht zuletzt kann der Übersetzer durch Anlegen von Terminologie-Datenbanken dazu beitragen, dass Terminologie konsistent verwaltet und eingesetzt wird.

Wichtig für beide Parteien ist, dass man während der Erstellung einer Übersetzung im Dialog miteinander steht, oder unkompliziert in Dialog treten kann, um eine gute Qualität sicherstellen zu können. Viele Übersetzerkollegen scheuen sich davor, beim Kunden anzurufen und Sachverhalte zu erfragen, die für die Übersetzung wichtig sind, viele Kunden sind der Meinung, dass die Übersetzung vom Übersetzer alleine bewältigt werden muß, da man schließlich dafür bezahlt.

Meine Erfahrung bestätigt jedoch: ein zielorientierter Dialog führt zur größeren Zufriedenheit auf beiden Seiten. Der Kunde bekommt eine eindeutige und qualitativ hochwertige Übersetzung und der Übersetzer weiß, dass er gute Arbeit geleistet hat. Miteinander reden hilft!

1 Kommentar

  1. R. Guerreiro

    Danke. Inmitten der digitalen Euphorie (bis Hysterie) in dem Übersetzungsmilieu, eine sehr klare und professionelle Darstellung.
    RG

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevorstehende Veranstaltungen

Dez
5
Do
2019
18:30 China Business Dinner @ Bad Camberg
China Business Dinner @ Bad Camberg
Dez 5 um 18:30 – 20:30
China Business Dinner @ Bad Camberg | Bad Camberg | Hessen | Deutschland
Speisen und Getränke während des Veranstaltungszeitraums sind im Preis inbegriffen. Maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen Ein interkultureller Kurztrip nach China: Schneller Einstieg für alle, die einen guten Eindruck hinterlassen wollen. „Learning by Eating“, schneller und angenehmer[...]
Jan
2
Do
2020
18:30 China Business Dinner @ Bad Marienberg
China Business Dinner @ Bad Marienberg
Jan 2 um 18:30 – 20:30
China Business Dinner @ Bad Marienberg | Bad Marienberg (Westerwald) | Rheinland-Pfalz | Deutschland
Speisen und Getränke während des Veranstaltungszeitraums sind im Preis inbegriffen. Maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen Ein interkultureller Kurztrip nach China: Schneller Einstieg für alle, die einen guten Eindruck hinterlassen wollen. „Learning by Eating“, schneller und angenehmer[...]
Feb
6
Do
2020
18:30 China Business Dinner @ Limburg an der Lahn
China Business Dinner @ Limburg an der Lahn
Feb 6 um 18:30 – 20:30
China Business Dinner @ Limburg an der Lahn | Limburg an der Lahn | Hessen | Deutschland
Übersetzen kann heute der Computer – Oder doch nicht? Speisen und Getränke während des Veranstaltungszeitraums sind im Preis inbegriffen. Maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen Ein interkultureller Kurztrip nach China: Schneller Einstieg für alle, die einen guten[...]
Mrz
5
Do
2020
18:30 China Business Dinner @ Montabaur
China Business Dinner @ Montabaur
Mrz 5 um 18:30 – 20:30
China Business Dinner @ Montabaur | Montabaur | Rheinland-Pfalz | Deutschland
Speisen und Getränke während des Veranstaltungszeitraums sind im Preis inbegriffen. Maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen Ein interkultureller Kurztrip nach China: Schneller Einstieg für alle, die einen guten Eindruck hinterlassen wollen. „Learning by Eating“, schneller und angenehmer[...]
Apr
2
Do
2020
18:30 China Business Dinner @ Bad Camberg
China Business Dinner @ Bad Camberg
Apr 2 um 18:30 – 20:30
China Business Dinner @ Bad Camberg | Bad Camberg | Hessen | Deutschland
Speisen und Getränke während des Veranstaltungszeitraums sind im Preis inbegriffen. Maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen Ein interkultureller Kurztrip nach China: Schneller Einstieg für alle, die einen guten Eindruck hinterlassen wollen. „Learning by Eating“, schneller und angenehmer[...]
Angelika Schutzbach-Böhme

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Dann ist unser Newsletter die ideale Möglichkeit für Sie, sich zu aktuellen, interkulturell relevanten Themen auf dem Laufenden zu halten.

Danke! Ihre Anmeldung war erfolgreich.